*Werbung/Produkttest/PR-SAMPLE)

Einen wunderschönen Guten Abend meine Lieben,

ich hoffe es geht euch allen gut 🙂

Gerade geht ja eine richtige Erkältungswelle herum.

Uns hat es natürlich auch erwischt.

Deshalb liege ich auf der Couch und kann mich nebenbei ein bisschen um meinen Blog kümmern.

In den Sommerferien erreicht uns ein tolles Päckchen von Playbrush.

Sicherlich hat der ein oder andere bereits von diesem Unternehmen gehört.

Wie der Name es schon sagt geht es hier darum spielerisch die Zähne zu putzen.

Doch wie funktionert das ganze?

Zunächst muss die Zahnbürste mit der kostenlosen App verbunden werden.

Es gibt die Möglichkeit eine Elektrische Zahnbürste und eine Manuelle Zahnbürste zu benutzen.

Wir haben folgende Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen:

Meine Testprodukte <3

Smart Sonic/ Elektrische Schallzahnbürste

Die wichtigsten Informationen auf einem Blick:

  • 170000 Schwenkbewegungen pro Minute und 2 Putzmodi 
  • Extra weiche Borsten, die anzeigen wann die Bürste gewechselt werden muss
  • Misst den Druck, die Putzgenauigkeit, Dauer und Regelmäßigkeit und wertet diese dann aus
  • Preis: 29,99€
  • Farbauswahl: blau/rot
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren

Smart / Aufsatz für die manuelle Zahnbürste

Die wichtigsten Informationen auf einem Blick:

  • Ein intelligenter Aufsatz für die gängigsten Handzahnbürsten
  • Verbindet sich mit der App
  • Misst Putzgenauigkeit, Dauer und Regelmäßigkeit mit der Software und wertet diese dann aus
  • Preis: 19,99€
  • Farbauswahl: rot, blau, rosa, grün 
  • Altersempfehlung: ab 3 Jahren

Wie genau funktionier das jetzt?

Der Aufsatz wird auf die herkömmliche Handzahnbürste gesteckt (manuelle Version). Als nächstes startet man die Playbrush App und plaziert das Gerät in der Nähe des Waschbeckens.

Nun verbindet man via Bluetooth die Zahnbürste mit dem Gerät.

Jetzt kann es auch schon losgehen und die Zahnbürste verwandelt sich zu einem Controller.

Mit den Putzbewegungen steuert man die Figuren und bekämpft eventuelle Monster.

Weitere Informationen findet ihr hier !!

Mein/ Unser Fazit:

Yara mit der namuellen Zahnbürste
Ben mit der elektrischen Zahnbürste

So jetzt habe ich euch beide Zahnbürsten einmal kurz vorgestellt 🙂

Die Kinder hatten natürlich mega viel Spaß beim testen, schließlich war es einfach mal eine andere Art sich die Zähne zu putzen.

Sowohl Ben als auch Yara finde Zähneputzen in der Regel nicht so spannend.

Ich bin nicht der Fan immer und überall das Handy miteinzubinden, aber in diesem Fall befürworte ich das zu 100%.

Die Kinder haben Spaß daran sich die Zähne zu putzen und das finde ich super.

Während sie die verschiedensten Monster bekämpfen, lernen sie gleichzeitig wie man die Zähne gründlich putzt.

Die Spielfiguren werden durch die Putzbewegungen gesteuert, indem eingebaute Bewegungssensoren das Putzverhalten in Bezug auf Position, Geschwindigkeit und Dauer messen. Ein Algorithmus stellt sicher, dass dabei überall im Mund lange und gründlich geputzt wird. Nach den Spielen, die jeweils zwei Minuten dauern, gibt es auch gleich Feedback in Form von einer Ergebnistabelle.

Natürlich möchte jedes Kind den ersten Platz belegen 🙂 Und wenn das nicht der Fall ist, wird beim nächsten Mal eben noch ein bisschen besser geputzt.

Zu guter letzt kann ich sagen, dass wir alle sehr sehr glücklich mit unserer Playbrush sind.

Vielen Dank, das wir die Möglichkeit einer Zusammenarbeit bekommen haben.